Zeichnungen
Rosse_M51

Zeichnung der Whirlpool Galaxie Messier 51 von William Parson, den 3. Earl of Rosse - April 1845


Zeichnungen von Deep Sky - Objekten


ds_art

Bitte auf das Bild klicken, um die Galerie zu betreten.


Deep Sky Objekte sind Objekte, die sich außerhalb unseres Sonnensystems befinden. Zu ihnen zählen Doppel- und Mehrfachsterne, offene Sternhaufen, Kugelsternhaufen, Planetarische Nebel, Emissions-, Reflexions- und Dunkelnebel sowie Galaxien und Quasare. Ich persönlich beobachte diese Objekte rein visuell und halte sie ab und zu auch zeichnerisch fest. Das ist auch der einfachste und billigste Weg, die Beobachtung zu dokumentieren und schult die Wahrnehmung kleinster Details. Leider komme ich nicht mehr regelmäßig zum Zeichnen, weil meine Astro-Kumpels und ich immer im "Konkurrenzkampf" liegen, wer in einer Beobachtungsnacht die meisten Objekte beobachtet.


Aktuelle und Vergangene Kometen


cmt_art

Bitte auf das Bild klicken, um die Galerie zu betreten.


Kometen gehören zu den faszinierendsten Objekten des Sonnensystems. Besonders interessant wird es, wenn ein Komet im Fernglas oder sogar mit bloßem Auge am Nachthimmel zu sehen ist. Die letzte spektakuläre Kometenerscheinung für die Öffentlichkeit war im Frühjahr 1997, als der Komet Hale-Bopp über Monate hinweg am Himmel präsent war. Mein erster Komet, den ich mit bloßem Auge gesehen habe, war Hyakutake im Frühjahr 1996. Beeindruckend war sein Über mehrere Dutzend Grad langer und gut strukturierter Schweif. Zeitweise stand er sehr hoch am Himmel und man konnte seine schnelle Eigenbewegung schon innerhalb weniger Stunden verfolgen. Das Bild, als er nur wenige Grad am Polarstern vorbeizog, werde ich wohl nie vergessen. Im Herbst 2007 konnte man den Überraschungskometen schlechthin beobachten: Der periodische Komet 17P/Holmes erlitt Ende Oktober 2007 einen gigantischen Helligkeitsausbruch von Über 14 Größenklassen! Wenige Stunden zuvor war er noch als schwacher Fleck der 16. Größenklasse nur in sehr großen Teleskopen zu beobachten. über Monate hinweg konnte er im Perseus mit bloßem Auge beobachtet werden!